FörSchL – Förderung rechenschwacher SchülerInnen in Lippe
Ziele der Förderung:

  • Aufbau von Grundvorstellungen
  • Zielgerichteter Einsatz von Anschauungs- und Arbeitsmaterialien
  • Ablösen vom verfestigten zählenden Rechnen

Kinder, die im regulären Mathematikunterricht Schwierigkeiten haben werden von den Klassen- bzw. Fachlehrern genannt und von der FörderlehrerIn überprüft.
In der Diagnose werden die Kompetenzen der Kinder ermittelt, an die in der Förderung angeknüpft wird. Die Lösungsprozesse und mögliche falsche Lösungsstrategien der Kinder werden durch die intensive Eins-zu-Eins Situation besonders deutlich.
Durch die Auswertung der Diagnose werden die künftigen Förderschwerpunkte in einem Förderplan festgelegt.
Anschließend findet eine wöchentliche Förderung in Kleingruppen bis max. 4 Kindern statt. Beobachtungen und Folgerungen werden schriftlich festgehalten und für die weitere Förderung genutzt.

Knobelecke
Die Kinder können jeden Monat eine Knobelaufgabe des Monats lösen und haben somit die Möglichkeit Mathekönig des Monats zu werden. Die Aufgaben liegen in der Matheecke aus. Dort steht auch der Briefkasten, in den die Kinder ihre Lösung werfen.

Mathe Pfiffikus
Kinder mit besonderen Fähigkeiten im mathematischen Bereich nehmen an Mathematikwettbewerben teil. Die Vorbereitung hierfür findet während der Förderschiene und im regulären Mathematikunterricht statt. Der Wettbewerb findet in drei Runden statt: Der Schulrunde, der Regionalrunde und der Landesrunde. Insgesamt erstreckt sich dieser Wettbewerb über 6 Monate jeweils von Oktober bis März.   https://www.mathe-nrw.de