„Energie – Was ist das?“ Der Erlebnis-Unterricht für Grundschüler geht in die nächste Runde

Presseinformation des Kreises Lippe:

Die Schüler der Grundschule Heiden schauen gebannt nach vorne: Dort erarbeitet Achim Büchner gerade unter vollem Körpereinsatz gemeinsam mit ihnen und seinem Kollegen Jürgen Schardt die Definition des Begriffes Energie. Es ist der Auftakt des Lern-Erlebnisses „Energie – Was ist das?“, das seit Ende April an insgesamt 25 Grundschulen in Lippe stattfindet.

Als Dienstleister fungiert wie in den vergangenen Jahren die Firma FS Infotainment aus Mülheim an der Ruhr, die sich unter anderem  auf Umweltschutz- und Energieeffizienzthemen spezialisiert hat. Das Resümee von Jürgen Schardt für die vergangenen zwei Wochen fällt dabei äußerst positiv aus: „Der Wiedererkennungswert und die inhaltliche Vorbereitung des Lernerlebnisses haben sich durch die langjährige Auftrittsreihe im Kreis Lippe qualitativ noch einmal immens gesteigert.“

Ausrichter dieser Umweltbildung sind neben dem Kreis Lippe die Stadtwerke Bad Salzuflen, Detmold, Lage, Lemgo sowie die Blomberger Versorgungsbetriebe und die Umweltstiftung Lippe. „Wir freuen uns, dass wir dieses Lehr-Format schon seit so vielen Jahren gemeinsam mit unseren Partnern an unseren Grundschulen anbieten können“, zeigt sich Dr. Ute Röder, Fachbereichsleiterin Umwelt und Energie beim Kreis Lippe, erfreut über die gute Zusammenarbeit.

Achim Büchner und Jürgen Schardt haben derweil die rund 60 Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt: Mädchen gegen Jungs heißt es jetzt beim interaktiven Quiz rund um Fragen der Energieeffizienz und des Stromsparens. Mit kleinen Filmchen und Experimenten werden die Kinder in die Welt von Licht, Strom und Wärme begleitet und durchleuchten dabei aus neuen Blickwinkeln ihre Alltagstätigkeiten.

Die beiden Infotainer zeigen auf, wo der Strom für Handy, Spielkonsole und Fernseher herkommt und warum es wichtig ist, auch einfach mal „abzuschalten“. Vom Urknall bis hin zur heutigen Verantwortung für die Umwelt werden den Kindern so auf spielerische Art und Weise die Zusammenhänge nähergebracht, während diese mit richtigen Antworten um Punkte für ihr Team kämpfen.

Das Konzept kommt bei Schülern und Lehrern gleichermaßen gut an, wie Tobias Priß, Koordinator für das Schul-Projekt beim Kreis Lippe, erläutert: „Durch die permanente Interaktion mit den Kindern gelingt es dem Team von FS Infotainment, die Kinder zu begeistern und die Konzentration über die gesamte Zeit hochzuhalten. Dass wir mit dieser Art des Unterrichts richtig liegen, zeigen jedes Jahr die vielen positiven Rückmeldungen aus den Schulen.“

Daher hat auch die Grundschule Heiden das Angebot wieder dankend angenommen: „Die Umwelterziehung liegt uns sehr am Herzen. Gerade das Thema Energiesparen steht bei uns im Fokus, daher haben wir schon mehrfach an dem Projekt teilgenommen“, erklärt Susanne Brink, Rektorin der Schule.

Am Ende geht das Duell der Schülerinnen und Schüler unentschieden aus. Das Ergebnis ist aber ohnehin zweitrangig, denn im Vordergrund stehen das Wissen und die wertvollen Energiespar-Maßnahmen, die die Kinder in den knapp anderthalb Stunden vermittelt bekommen haben und mit nach Hause nehmen werden.

Zurück